STOUTFUNDING

Stout macht Crowdfunding!

Wir bitten euch um Unterstützung für unser zweites Studio-Album. Irish Folk 2.0: Höher, folkiger, STOUT!

Unser erstes Album „Mighty Folk“ ist langsam etwas in die Jahre gekommen und es ist Zeit, einen Nachfolger zu produzieren. Und mit eurer Hilfe wird der noch viel besser klingen, aussehen, riechen, schmecken und sich anfühlen als der Erstling! Irish Folk 2.0 eben

Teilen, liken, verbreiten, unterstützen! Die Firma dankt herzlich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=okklgDO-mBA

 

Projekt unterstützen

 


 

Aufnahme-Tagebuch Teil 2 Tag 1 und 2

Guten Tag miteinander!

Überraschung, Überraschung: ohne Bescheid zu geben, sitzen wir schon wieder bei Béa und nehmen auf! Wir haben im Dezember nämlich leider „nur“ 8 Stücke geschafft und haben uns deswegen jetzt nochmal ein paar Tage Zeit genommen, um die restlichen vier aufzunehmen.

Und das tun wir mittlerweile schon seit Sonntag Abend. Aber alles der Reihe nach.

Tag 1

Am Sonntag passierte nicht so viel. Wir haben uns am frühen Abend bei Béa eingefunden, erstmal wieder unsere Suiten bezogen und uns begrüßt. Danach gab’s ein heiteres Mikrofone-Stellen und der Sound wurde schonmal geregelt, damit wir am nächsten Tag sofort durchstarten können.

Danach hatten wir Hunger und nach dem Essen keine Motivation mehr, doch noch ein Stück anzufangen. Außerdem war’s auch schon spät. Also haben wir das dann vertagt und den Abend ausklingen lassen.

Tag 2

Am Montag ging’s dann aber endlich wirklich wieder los. Frisch und munter haben wir uns am Morgen im Studio eingefunden und mit dem ersten Song angefangen. Da wir im Dezember die aufwendigeren Arrangements und schwierigeren Songs und Tunes aufgenommen hatten, merkten wir schnell, dass es diesmal leichter wird. Und so stand dann auch fest: Die drei fehlenden Instrumental-Tracks mit Banjo und Gitarre können und sollen am ersten Tag schon rein.

Es gibt nicht viel Besonderes zu berichten, außer, dass wir das geschafft haben. Und dabei sogar noch ne kurze Mittagspause einlegen konnten. Der Stress-Level ist also betont niedrig und wir fühlten uns am Abend aufgrund der Menge an geschafften Tracks als wären wir schon lange im Studio.

Blendende Abendstimmung somit und große Vorfreude auf den Dienstag, an dem dann die drei Gesangstracks nachgelegt werden sollen.

Bis dahin sagen wir: Stay tuned und Whack-fol-di-diddle!

Eure STOUTs